Neurodermitis

Neurodermitis-Behandlung mit Heilpraktiker Thomas Schulze

Die Neurodermitis macht sich durch Entzündungen der Haut und vor allem durch einen quälenden Juckreiz bemerkbar. Mit der Symptomatik der Neurodermitis sind oft Heuschnupfen und asthmatische Beschwerden verbunden. Ich kann aus eigenen Erfahrungen mit einer langjährigen starken Symptomatik diese Belastung noch heute genau nachvollziehen. Einen Fragebogen habe ich vorbereitet, den Sie gerne downloaden und ausgefüllt zurück senden können.

Mit einem energetischen Test können Auslöser und Ursachen der Neurodermitis weiter eingekreist werden und das passende homöopathische Mittel z.B. gefunden werden.

Darmgesundheit - ein wichtiger Faktor bei Neurodermitis

Darmgesundheit und Neurodermitis
Copyright Fotolia_67964303

Der Darm ist unser Austauschorgan vom Außenbereich (Darm) zum Innenbereich (Körper). Dazwischen liegt eine Trennschicht, die Darmschleimhaut. Wenn die Darmschleimhaut gesund ist, dann werden Nährstoffe unserem Körper zugeführt und die Abfallstoffe werden ausgeschieden. Oft jedoch liegen Entzündungen im Darm vor und es kommt zu einer erhöhten Durchlässigkeit. Man spricht vom sogenannten Leaky Gut. Dieser "undichte" Darm lässt jetzt auch Stoffe in den Körper, die zu Entzündungen, Unverträglichkeiten und Allergien führen können. Eine Darmkur ist hier angezeigt. Mit zunehmender Gesundung des Darms können sich auch Symptome verbessern. Wenn Sie Interesse an einer 16-tägigen Darmkur haben, dann melden Sie sich bitte über mein Kontaktformular. Ich sende Ihnen gerne weiterführende Informationen zu.

Für die Kur benötigen Sie einen geeigneten Aufbau Ihrer Darmschleimhaut mit förderlichen Bakterien, den sog. Probiotika. Ebenso wird Darm und Leber in der Reinigungs- und Entgiftungsfunktion mit einer Kräutermischung unterstützt.

 

Einen guten ergänzenden Artikel über die Darmgesundheit finden Sie hier.